Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Die Anwaltskanzlei stellt sich vor!
Mein Selbstverständnis

Ab 1988, in meinen ersten 10 Berufsjahren, war ich in einem Arbeitgeberverband als Arbeitsrechtler mit einer Fülle von arbeitsrechtlichen Vertretungen von Mitgliedsfirmen befasst. Etwa 5 Jahre nach Beginn meiner Tätigkeit im Arbeitgeberverband erhielt ich die Anwaltszulassung und übte dann für die restliche Zeit im Arbeitgeberverband daneben selbständige anwaltliche Tätigkeit aus; hier vertrat ich nicht nur arbeitgeberverbandsfremde Unternehmen, sondern auch Arbeitnehmer gegen arbeitgeberverbandsfremde Unternehmen.

Nach den genannten 10 Jahren machte ich mich als Anwalt (völlig) selbständig und vertrete seitdem Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es gehört zu meinem Selbstverständnis, beide Seiten sozusagen "aus dem Inneren" zu kennen und zu vertreten. Ich bin ideologisch in keiner Weise gebunden. Für mich steht der jeweilige Mandant im Vordergrund. Die Qualität meiner Beratung und Vertretung mache ich auch nicht davon abhängig, wen ich nun als Mandant vor mir habe.

 Die Interessen des Mandanten stehen für mich im Vordergrund.

Zum Seitenanfang